Gedenkfeier zur Reichsprogromnacht

Gedenkfeier zur Reichsprogromnacht: in Schwerte keine Pflichtveranstaltung, sondern vielen  Schwerter*innen ein Herzensanliegen.

Mahnung gegen das Vergessen, gegen Unachtsamkeit und Feigheit, gegen Antisemitismus und Rassismus. Aufruf einzustehen für ein friedliches Miteinander.

Danke an die vielen Akteur*innen und Teilnehmer*innen!

Unter ihnen: zahlreiche SPD Mitglieder aus der ganzen Stadt, Jusos, viele SPD-Rats- und Kreistagsmitglieder, unser Kämmerer und natürlich unser Bürgermeister.