Stadtverbandsvorsitzende Sigrid Reihs würdigte das ehrenamtliche Engagement Ulrich Peukmanns

Die SPD-Ortsvereins- und Stadtverbandsvorsitzende Sigrid Reihs würdigte das ehrenamtliche Engagement Ulrich Peukmanns im politischen wie gesellschaftlichen Aufgabenbereich in besonderer Weise.

Sie sagte, „der überraschende Tod von Ulrich Peukmann erfüllt die Schwerter SPD mit großer Trauer. Ulrich Peukmann war nicht nur mit Leib und Seele Feuerwehrmann, er war auch mit Herz und Verstand Kommunalpolitiker. Der langjährige Brandmeister des Kreises Unna war für die Sozialdemokraten von 1994 bis 1999 Ratsherr im Rat der Stadt Schwerte.

Dabei verband er in idealer Weise seine Kompetenz im Management des Feuerwehrwesens mit seiner kommunalpolitischen Aufgabenstellung und setzte im Schwerter Feuerschutz und Rettungswesen wichtige Akzente.

Dabei waren die Kommunikationsfähigkeit und die fachliche Kompetenz des geborenen Villigster geradezu sprichwörtlich. Das besondere politische Engagement des Ratsherrn Ulrich Peukmann galt der Arbeit im Ausschuss für Sicherheit und Ordnung sowie im Schulauschuss.

Darüber hinaus war er im Umweltausschuss tätig. Zudem war er auch stellvertretendes Mitglied im damaligen Hauptausschuss der Stadt Schwerte.

Bereits ab 1989 war der leitende Feuerwehrmann der Stadt Schwerte und des Kreises Unna für seinen SPD-Ortsverein Villigst als sachkundiger Bürger im Umweltausschuss tätig, auch setzte er sich für die Wohnumfeldverbesserung in Schwerte ein.

Sein vielfältiges Verantwortungsbewusstsein zeigte der Verstorbene auch als Vertreter im Kindergartenrat der Einrichtung in Villigst.“

„Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren und sprechen seiner Familie angesichts seines überraschenden Todes unser tiefes Mitgefühl aus.“